VERÖFFENTLICHUNGEN

Jens Möckel

I. Aufsätze

  • Reichweite der Strafbarkeit von Submissionsabsprachen, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2012, 3270-3274 (gemeinsam mit Privatdozent Dr. habil. Kristian F. Stoffers).
  • Beteiligtenrechte im strafprozessualen Adhäsionsverfahren, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2013, 830-832 (gemeinsam mit Privatdozent Dr. habil. Kristian F. Stoffers).

II. Urteilsanmerkungen

  • BGH, Beschluss vom 21.10.2008 – 3 StR 420/08 (Vermögensschaden großen Ausmaßes), in: StrafRechtsReport, 2009, 69.
  • OLG Oldenburg, Beschluss vom 11.12.2009 – 1 Ss 197/09 ([Kurzfristige] Freiheitsstrafe und Übermaßverbot), in: StrafRechtsReport, 2010, 74-75.
  • BGH, Beschluss vom 10.01.2012 – 3 StR 400/11 (Strafrecht: Ablehnung von Richtern wegen Besorgnis der Befangenheit), in: StrafRechtsReport, 2012, 221-223 (gemeinsam mit Privatdozent Dr. habil. Kristian F. Stoffers).

Dr. habil. Kristian F. Stoffers

I. Monographien

  • Die Formel „Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit“ bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991).
  • Behandlungsabbruch zwischen Betreuungsrecht und Strafrecht – Zur (straf-)rechtlichen Bedeutung der vormundschaftsgerichtlichen Genehmigung i. S. d. § 1904 BGB, Frankfurt a. M., 2011, 779 S. (zugleich: Bielefeld, Universität, Habilitationsschrift, 2008).

I. Aufsätze

  • Drohung mit dem Unterlassen einer rechtlich nicht gebotenen Handlung im Rahmen der §§ 240, 253 StGB, in: Juristische Rundschau, 1988, 492-497.
  • Mittäterschaft und Versuchsbeginn, in: Monatsschrift für Deutsches Recht, 1989, 208-213.
  • Die Rechtsfigur „Unterlassen durch Tun“ (Teil 1), in: Juristische Arbeitsblätter, 1992, 138-141.
  • Die Rechtsfigur „Unterlassen durch Tun“ (Teil 2), in: Juristische Arbeitsblätter, 1992, 177-183.
  • Sterbehilfe: Rechtsentwicklungen bei der Reanimator-Problematik, in: Monatsschrift für Deutsches Recht, 1992, 621-629.
  • „Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit“ und die Abgrenzung von Tun und Unterlassen, in: Juristische Schulung, 1993, 23-29.
  • Streitige Fragen der psychischen Beihilfe im Strafrecht, in: Juristische Ausbildung, 1993, 11-17.
  • = Sporne kwestie odpowiedzialnosci karnej za pomocnictwo do czynu zabronionego w niemieckim prawie karnym, in: Annales Universitatis Mariae Curie-Sklodowska Lublin-Polonia, Vol. XXXIX, Sectio G, 1992, 253-270.
  • Die Bedeutung der „Schwerpunktformel“ bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen im Verständnis der Rechtsprechung, in: Das Juristische Büro, 1993, 198-202.
  • Die vorrechtlich-ontologische Unterscheidung der Verhaltensformen positives Tun und Unterlassen, in: Goltdammer’s Archiv für Strafrecht, 1993, 262-275.
  • Maßnahmen zur Bekämpfung des Subventionsbetrugs im EG-Bereich, in: europa-blätter, 1993, Nr. 4, 6-16.
  • Die Kostenentscheidung im Klageerzwingungsverfahren beim Sonderfall der „Ermittlererzwingung“, in: Das Juristische Büro, 1993, 643-645.
  • Der Schutz der EU-Finanzinteressen durch das deutsche Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht, 1994, 304-309.
  • Überblick über die Rechtsprechung zum Schutz ausländischer Rechtsgüter durch das deutsche Strafrecht, insbesondere im Bereich der Aussage- und Urkundendelikte, in: Juristische Arbeitsblätter, 1994, Heft 6, 76-81.
  • Die entgeltliche Rückveräußerung einer gestohlenen Sache an deren Eigentümer durch einen Dritten, in: Juristische Ausbildung, 1995, 113-124.
  • Rechtsstaatliche Grenzen für die strafrechtliche Aufarbeitung der Todesschüsse an der innerdeutschen Grenze. Zugleich eine Besprechung von BGH, Urteil v. 20.03.1995 – 5 StR 111/94 (LG Berlin) = BGHSt 41, 101, in: Juristen-Zeitung, 1996, 490-494 (gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Dannecker).
  • Psychopathologie des Betrügers. Oder: Handeln Intelligenztäter per se schuldhaft?, in: Kriminalistik, 1998, 180-185.
  • Nochmals: Zur Notwendigkeit einer Reform der Wiederaufnahme des Strafverfahrens, in: Zeitschrift für Rechtspolitik, 1998, 173-178.
  • Die Abgrenzung von Tun und Unterlassen in der neueren Rechtsprechung – eine Anmerkung zu BGHSt. 40, 257 -, in: Juristische Ausbildung, 1998, 580-583.
  • Die Anwendung von § 1904 BGB über die vormundschaftliche Genehmigung im Fall der Sterbehilfe, in: Zeitschrift für Lebensrecht, 1999, 90-98.
  • Die wichtigsten Aspekte der steuerstrafrechtlichen Selbstanzeige, in: Sparkasse, 2002, 402-408 (gemeinsam mit Rechtsanwalt Christian Landowski).
  • Verjährung der Beihilfe zur Steuerhinterziehung, in: Strafverteidiger Forum, 2005, 228-233 (gemeinsam mit Rechtsanwalt Christian Landowski).
  • Per Selbstanzeige Strafverfolgung zuvorkommen, in: Oldenburgische Wirtschaft, 2007, Heft 3, 22-23 (gemeinsam mit Rechtsanwalt Christian Landowski).
  • Einführung eines „Krisenmanagements“ bei Unternehmen im Hinblick auf mögliche Strafverfahren, in: wistra 2009, 379-384 (zugleich Habilitationsvortrag).
  • Untreue durch Zusage der Übernahme von Geldsanktionen und Verteidigungskosten, in: Juristische Rundschau, 2010, 239-248 (zugleich Antrittsvorlesung).
  • Die strafrechtliche Relevanz pflichtwidrig-unzureichender Überprüfung von Begutachtungsobjekten durch Sachverständige. Dargestellt anhand des Urteils des BGH zum Einsturz des Daches der Bad Reichenhaller Eissporthalle, in: Der Sachverständige, 2010, 260-263.
  • Korruptionsprävention durch Organisationscompliance, in: Rolf Stober (Hrsg.), Korruptionsprävention als Herausforderung für die Wirtschaft. Ergebnisse des 1. Tages der Unternehmenssicherheit, Hamburg, 2011, 47-57.
  • Reichweite der Strafbarkeit von Submissionsabsprachen, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2012, 3270-3274 (gemeinsam mit Rechtsanwalt Jens Möckel).
  • Beteiligtenrechte im strafprozessualen Adhäsionsverfahren, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2013, 830-832 (gemeinsam mit Rechtsanwalt Jens Möckel).
  • Anwesenheitsrechte des Verteidigers bei Zeugenvernehmungen im Ermittlungsverfahren, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2013, 1495-1497.

III. Urteilsanmerkungen

  • OLG Hamm, Beschluss vom 03.12.1991 – 1 Ws 619/91 (Strafverfahrensrecht: Zulässigkeit des Klageerzwingungsantrags), in: Juristische Arbeitsblätter, 1993, 158-160.
  • BVerfG (2. Kammer des 2. Senats), Beschluss vom 16.04.1992 – 2 BvR 877/89 (Strafverfahrensrecht: Anforderungen an einen Klageerzwingungsantrag), in: Neue Zeitschrift für Strafrecht, 1993, 497-499.
  • BayObLG, Beschluss vom 30.12.1992 – 4 StR 170/92 (Strafrecht: Körperverletzung durch Verschreiben eines Medikaments an davon Abhängige), in: Strafverteidiger, 1993, 642-645 (gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Dannecker).
  • EuGH, Urteil vom 27.10.1992 – Rs C-240/92 (Europarecht: Kompetenz der Europäischen Gemeinschaft und der Kommission zur Einführung von Sanktionen), in: Juristische Arbeitsblätter, 1994, 131-134.
  • OLG Düsseldorf, Beschluss vom 17.11.1992 – 2 Ss 337/92 – 67/92 III (Strafrecht: Passieren der Kasse mit „versteckten“ Waren im Selbstbedienungsladen), in: Juristische Rundschau, 1994, 205-207.

III. Urteilsanmerkungen (Fortsetzung)

  • BGH, Beschluss vom 17.03.2003 – XII ZB 2/03 (Familienrecht: Maßgeblichkeit des im Rahmen einer sog. Patientenverfügung geäußerten Willens zum Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen), in: Deutsche Notar-Zeitschrift, 2003, 855-861.
  • BGH, Beschluss vom 17.07.2009 – 5 StR 394/08 (Strafrecht: Garantenpflichten des Innenrevisionsleiters einer öffentlich-rechtlichen Anstalt – Überhöhte Straßenreinigungsentgelte), in: Neue Juristische Wochenschrift, 2009, 3176-3177.
  • BGH, Urteil vom 27.11.2009 – 2 StR 104/09 (Strafrecht: Amtsträgereigenschaft eines Rundfunk-Redaktionsleiters), in: Neue Juristische Wochenschrift, 2010, 789.
  • BGH, Beschluss vom 27.01.2010 – 5 StR 224/09 (Strafrecht: Sondervorteil und Verfall bei verbotenem Insidergeschäft – freenet), in: Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht, 2010, 352.
  • OLG Hamburg, Beschluss vom 19.12.2011 – 2 Ws 123/11 (Strafrecht: Entnahme von Zahngold nach Einäscherung Verstorbener), in: Neue Juristische Wochenschrift, 2012, 1607-1608.
  • BGH, Beschluss vom 10.01.2012 – 3 StR 400/11 (Strafrecht: Ablehnung von Richtern wegen Besorgnis der Befangenheit), in: StrafRechtsReport, 2012, 221-223 (gemeinsam mit Rechtsanwalt Jens Möckel).
  • BGH, Urteil vom 13.08.2014 – 2 StR 573/13 (Strafrecht: In Untervollmacht unterzeichnete Revisionsbegründung des Nebenklägers), in: Neue Juristische Wochenschrift, 2014, 3320-3323.

IV. Fallbesprechungen

  • Übungshausarbeit Strafrecht: Ein Tag im Leben des Bademeisters A, in: Juristische Ausbildung, 1993, 376-380.
  • Der praktische Fall – Strafrecht: Fehlschlag mit Folgen, in: Juristische Schulung, 1993, 837-842.
  • Klausur Strafrecht: Einbruch mit unangenehmen Folgen, in: Juristische Arbeitsblätter, 1994, Heft 6, 35-49.
  • Der praktische Fall – Strafrecht: Reumütige Terroristen, in: Juristische Schulung, 1994, 948-954.
  • Klausur mit Lösung im Fach Strafrecht, in: Kriminalistik, 1999, 351-356.
  • Der praktische Fall – Strafrecht: „Zeugen Jehovas“, in: Juristische Schulung, 2000, 986-991 (gemeinsam mit Rechtsreferendar Marc Murray).

V. Buchbesprechungen

  • Rebmann/Roth/Herrmann, Gesetz über Ordnungswidrigkeiten. Kommentar. 2. Auflage. Loseblattausgabe. 4. Lieferung (Stand: Januar 1992). Stuttgart, Berlin, Köln, 1989, in: Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg, 1993, 277-280.
  • Christoph Sowada, Die „notwendige Teilnahme“ als funktionales Privilegierungsmodell im Strafrecht, Berlin, 1992, in: Goltdammer’s Archiv für Strafrecht, 1994, 293-296.
  • Frank Tiemann, Die erweiterte Darlegungslast des Antragstellers im strafrechtlichen Wiederaufnahmeverfahren. Heidelberg, 1993, in: Goltdammer’s Archiv für Strafrecht, 1994, 293-296.
  • Klaus Marxen/Frank Tiemann, Die Wiederaufnahme in Strafsachen. Heidelberg, 1996, in: Goltdammer’s Archiv für Strafrecht, 1995, 289-292.
  • Wessels, Johannes, Strafrecht – Allgemeiner Teil, 26. Auflage. Heidelberg, 1996; ders., Strafrecht – Besonderer Teil/1, 20. Auflage. Heidelberg, 1996; ders., Strafrecht – Besonderer Teil/2, 19. Auflage. Heidelberg, 1996, in: Juristische Ausbildung, 1997, 503-504.
  • Kürzinger, Josef, Kriminologie. Eine Einführung in die Lehre vom Verbrechen. 2. Auflage. Stuttgart, 1996, in: Juristische Ausbildung, 1998, 280.
  • Gössel, Karl-Heinz, Strafrecht – Besonderer Teil, Bd. 2: Straftaten gegen materielle Rechtsgüter des Individuums. Heidelberg, 1996, in: Juristische Ausbildung, 1998, 391.
  • Kurt Rebann/Werner Roth/Siegfried Herrmann, Gesetz über Ordnungswidrigkeiten, Kommentar. 2. Auflage 7. Lieferung (Stand: März 1996), Stuttgart, in: Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg, 1998, 479-480.
  • Schroth, Ulrich, Strafrecht, Besonderer Teil. Examensrelevantes Wissen unter Einarbeitung des 6. Strafrechtsreformgesetzes und neuerer Rechtsprechung; Strukturen, Aufbauschemata, Definitionen zum neuen Besonderen Teil. 2. Auflage. Stuttgart, München, Hannover, Berlin, Weimar, Dresden, 1998, in: Juristische Ausbildung, 1999, 391.
  • Scholl, Ferdinand Eckbert, Strafrechtliche Verantwortlichkeit von Gemeinde-, Kreisräten und Mitgleidern der Zweckverbandsversammlungen im Umweltrecht – §§ 324, 326 Abs. 1, 327 Abs. 2 Nr. 3 StGB – Schorndorf, 1996, in: Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg, 1999, 439-440.
  • Keppler, Karlheinz/Stöver, Heino (Hrsg.), Gefängnismedizin. Medizinische Versorgung unter Haftbedingungen. Stuttgart, New York, 2009, in: Recht & Psychiatrie, 2009, 225-226.
  • Hassemer, Winfried/Kempf, Eberhard/Moccia, Sergio (Hrsg.), In dubio pro libertate. Festschrift für Klaus Volk zum 65. Geburtstag. München, 2009, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2010, 353.
  • Neidhart, Hermann/Nissen, Michael, Bußgeldkataloge in Europa. Strafzettel in 20 Reiseländern. Bonn, 2013, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2013, 3626.
  • Fischer, Thomas, Strafgesetzbuch, Kommentar, 62. Auflage, München, 2015, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2015, 1162.

VI. Sonstiges

  • Zusammenfassung der Podiumsdiskussion, in: Gerhard Dannecker (Hrsg.), Die Bekämpfung des Subventionsbetrugs im EG-Bereich, Köln, 1993, 206-211.
  • Zusammenfassung der Podiumsdiskussion, in: Gerhard Dannecker (Hrsg.), lebensmittelstrafrecht und Verwaltungssanktionen in der Europäischen Union, Köln, 1994, 247-259.
  • Stellungnahme zu dem „Gesetzentwurf des Bundesrates – Entwurf eines Gesetzes zur Reform des strafrechtlichen Wiederaufnahmerechts, BT-Drucksache 16/7957“ für die öffentliche Anhörung des Rechtsausschusses am 18. März 2009, 14.00 Uhr, in: Deutscher Bundestag, 16. Wahlperiode, Rechtsausschuss (6. Ausschuss), Protokoll Nr. 130, 2010, 105-114.
  • Standpunkt. „Stalking“ – wie (un-)geschützt ist das Opfer?, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2010, NJW-aktuell, Heft 1-2, 16.
  • Leserforum: Zu Petermann, NJW 2013, 1054, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2013, NJW-aktuell, Heft 18, 10